Lagerlifte: Optimierung auf kleinstem Raum

LogControl Lagerverwaltungssoftware sorgt für vollständige Integration in die Lagerlogistik

Einfache Bedienoberflächen, schnellste Zugriffszeiten auf Kleinteile, perfekte Raumausnutzung der Tablare – dies sind die Ziele von Lagerlift-Besitzern. Alles das vereint die LogControl Lagerverwaltungssoftware für alle gängigen Hersteller, wie Apfel, SSI-Schäfer, Kardex, EffiMat, etc. Darüber hinaus hat das LogControl Lagerverwaltungssystem mehr als die Lifte im Griff, weil in vielen Projekten um die Lifte herum manuelle Lager z.B. mit MDE verwaltet werden müssen. Genau dann, wenn es um die Integration aufeinander abzustimmender Prozesse geht, werden die Vorteile von LogControl deutlich.

Nahtlose Integration und zentrale Steuerung aller Prozesse

Lagertürme, Shuttles, Regale, Blocklager, Produktion, Werkzeugverwaltung, Fördertechnik… Mit dem Lagerverwaltungssystem von LogControl können all diese Bereiche und Prozesse nahtlos und ohne Programmierung aufeinander abgestimmt werden. Informationen werden gebündelt und bei Bedarf im „übergeordneten“ ERP- oder Warenwirtschaftssystem zur Verfügung gestellt.

So erhält die Minitec GmbH & Co. KG, Anbieter von Komponenten für den Anlagenbau und den Bereich der Automatisierungstechnik vier klassische Lagerlifte von EffiMat. Mit dem LVS von LogControl wird u.a. die Einlagerung über eine Fördertechnik-Anlage gesteuert, Behälter werden verwaltet, Aufträge mit MDEs kommissioniert und für Montage und Versand bereitgestellt. Zugänge aus Eigenfertigung, Vormontage und von externen (Kanban)-Lieferanten sowie Abgänge in Produktion, an externe sowie eigene Monteure – die komplette Lagerlogistik kann im LogControl LVS abgebildet, gesteuert und optimiert werden.

„LogControl steht seit mehr als 25 Jahren für professionelle Lagerverwaltung und hat in unzähligen Projekten bewiesen, dass das Team nicht nur Software schmieden kann, sondern vor allem Verständnis für logistische Abläufe und die Integration aller Bereiche hat.“, so EffiMat-Direktor und CSO Henrik Wendelboe.
Eine neuartige Lösung, wird auf der LogiMat 2017 auf einem Gemeinschaftsstand von EffiMat, MiniTec und LogControl (Stand1B66) zu bewundern sein. Hier wird das neuartige Kommissioniersystem Typ EffiMat im Verbund mit Durchlaufregalen und einer automatischen Beschickung vorgestellt. Diese einzigartige Lösung ist insbesondere in der Automobilindustrie von größtem Interesse.

Auch die Zusammenarbeit zwischen LogControl und der Apfel GmbH trägt erste Früchte, wie beim Vorreiter-Projekt bei der HI-Kabelkonfektionierungs GmbH. Dort werden beispielsweise zwei Lagertürme von Apfel vom LogControl LVS gesteuert und über eine Pick-to-light-Anlage erfolgt die Übergabe an Produktion und Versand.

Die richtige Belegung der Tablare entscheidend für Zugriffszeiten

Die richtige Verteilung der Artikel auf die Tablare und Türme ist entscheidend für den schnellen Zugriff. Entscheidend ist hierbei, ob ein oder zehn Tablare für einen Auftrag bewegt werden müssen. Bei LogControl wird ein spezielles Analyse- und Belegungstool eingesetzt, welches vorab die optimale Tablarbelegung mittels Verbundanalyse berechnet (welcher Artikel wird mit welchem Artikel wie oft zusammen kommissioniert). 20 bis 30 Prozent mehr Durchsatz ist das Ergebnis. 

Gemeinschaftsstand auf der LogiMat

EffiMat – das neue μ-Load-System ist mit bis zu 400 Auftragszeilen (ein/aus) pro Stunde 3-4 Mal schneller als traditionelle Systeme und stellt nur die wirklich benötigten Teile zur Verfügung. Auf dem Gemeinschaftsstand von EffiMat, MiniTec und LogControl (Stand 1B66) stehen wir allen Interessenten Rede und Antwort.
Der „Hauptstand“ von LogControl ist in Halle 7, Stand 7D08 zu finden.

Pressekontakt
LogControl GmbH – Blücherstr. 32 – 75177 Pforzheim – Tel: 07231/58048-0 – www.logcontrol.de

Sabrina Schmalisch, Projektleiterin Unternehmenskommunikation, Tel: 07231/58048-34, pr@logcontrol.de

Gesamte Meldung herunterladen [PDF]